Emmenbrücke

Opfer von Tötungsdelikt war Mutter des 20-Jährigen

3. April 2020, 20:26 Uhr
Das Opfer des Tötungsdelikts von Emmen war die Mutter des 20-Jährigen.
© brk News / Screenshot
Das Opfer des Tötungsdelikts in Emmenbrücke ist identifiziert. Es handelt sich um die Mutter des 20-Jährigen, welcher gestern festgenommen wurde. Gemäss der Luzerner Polizei wird für den Mann eine stationäre Massnahme abgeklärt.

Am Donnerstag, 2. April 2020, war in Emmenbrücke eine Frau tot in ihrer Wohnung aufgefunden worden. Ein 20-jähriger Kroate war daraufhin noch vor dem Haus festgenommen worden. Inzwischen konnte das Opfer identifiziert werden. Es handelt sich gemäss der Luzerner Polizei um die Mutter des Mannes.

Werbung

Quelle: PilatusToday

Die 59-jährige Frau war offenbar mit einem Küchenmesser getötet worden. Die wahrscheinliche Tatwaffe konnte sichergestellt werden. Noch unklar sind das Motiv und der Tathergang. Gemäss Mitteilung der Polizei musste der 20-jährige mutmassliche Täter nach der Festnahme ins Spital gebracht werden. Es wird nun geprüft, ob eine stationäre Massnahme angeordnet werden soll.

Werbung

Quelle: Tele1

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 3. April 2020 14:58
aktualisiert: 3. April 2020 20:26