Luzern

Pädophiler erhält Höchststrafe vom Luzerner Kriminalgericht

13. Mai 2020, 17:24 Uhr
Das Luzerner Kriminalgericht
© PilatusToday
Ein Mann hatte sich zwischen 1995 und 2016 an sieben Buben vergangen. Das Kriminalgericht Luzern verurteilte ihn zu fünf Jahren Freiheitsstrafe.

Das Luzerner Kriminalgericht sprach einen Mann der mehrfachen sexuellen Handlung mit Kindern, mehrfacher Pornografie und mehrfacherer versuchter schwerer Körperverletzung schuldig. Der Mann hatte alle ihm vorgeworfenen Taten zugegeben, wie die Luzerner Zeitung schreibt.

Bei den Opfern des Mannes handelt es sich mehrheitlich um Nachbarskinder im Alter von sieben bis sechzehn Jahren. Der Mann lud die Buben häufig ein, sie durften bei ihm Playstation spielen oder TV schauen. Doch auch Pornovideos schauten sie gemeinsam.

Der heute 62-Jährige vollzog mit den Kindern jeweils ungeschützten Verkehr oder andere Praktiken – obwohl er wusste, dass eines der Kinder HIV-Positiv war. Er nahm in Kauf, andere Kinder damit anzustecken.

Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Lese den ganzen Artikel auf luzernerzeitung.ch

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 13. Mai 2020 17:28
aktualisiert: 13. Mai 2020 17:24