Verkehrshaus

Petition will Modelleisenbahn im Verkehrshaus erhalten

20. November 2020, 16:48 Uhr
Werbung

Quelle: tele1

Ende Sommer war es soweit: Die wohl bekannteste Modelleisenbahn der Schweiz musste ihren Platz räumen und wurde in eine Abstellkammer verbannt. Weil das Verkehrshaus Luzern einen Neubau für seine Schienenhalle umsetzt, musste die Modellbahn weichen. Eine Petition will sie nun weiterhin der Öffentlichkeit zugänglich machen.

Schon im Sommer erklärte Verkehrshausdirektor Martin Büttikofer, dass die Modelleisenbahn wohl nicht für immer weg sein wird. Ein klares Versprechen, dass sie nach den Bauarbeiten aber wieder in die Ausstellung zurückkehrt, gab es auch nicht. Deshalb haben die Eisenbahn- und Modellbaufreunde Luzern eine Petition gestartet, um sicherzustellen, dass die Bahn dereinst wieder zurückkommt und die Augen von jung und alt wieder zum leuchten bringt. Nun haben sie die Petition mit über 2'400 Unterschriften dem Verkehrshaus überreicht.

Die Eisenbahn- und Modellbaufreunde waren es auch, welche die Anlage 1958 gebaut hatten. Dies mit über 30'000 Arbeitsstunden. Dass dieses Schmuckstück des Museeums nach über 60 Jahren ganz verschwinden könnte, wollen sie nicht riskieren. Ob das Verkehrshaus Luzern diesem Wunsch nachkommt ist noch nicht bekannt. Aber auch dem Verkehrshaus ist wohl bewusst, dass die Modelleisenbahn für viele Besucher ein Highlight war.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 20. November 2020 16:48
aktualisiert: 20. November 2020 16:48