2,5 Promille

Polizei stoppt in Egolzwil sturzbetrunkenen Autofahrer

3. Januar 2022, 10:40 Uhr
Ein 50-jähriger Mann hat in der Silvesternacht wohl etwas zu tief ins Glas geschaut. Er wurde am Neujahrsmorgen in Egolzwil mit über 2,5 Promille aus dem Verkehr gezogen.
Die Luzerner Polizei hat in Egolzwil einen stark betrunkenen Mann gestoppt. (Symbolbild)
© facebook.com/PolizeiLuzern

Die Luzerner Polizei kontrollierte am Samstagmorgen einen Autofahrer. Dieser war aufgefallen, weil er mit dem Auto unkontrolliert auf der Bahnstrasse fuhr. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass der Mann stark betrunken war. Es wurde ein Wert von mehr als 2,5 Promille gemessen.

Weitere Abklärungen ergaben, dass der 50-jährige Mann zudem ohne gültigen Führerschein unterwegs war, schreibt die Luzerner Polizei in einer Mitteilung. Als wäre das nicht genug, war das Auto auch nicht eingelöst und deshalb auch nicht versichert. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 3. Januar 2022 10:41
aktualisiert: 3. Januar 2022 10:41
Anzeige