Zentralschweiz
Luzern

Pure Freude und friedliche Stimmung – das war die Cupsieg-Feier

Luzern steht Kopf

Pure Freude und friedliche Stimmung – das war die Cupsieg-Feier

25.05.2021, 06:08 Uhr
· Online seit 24.05.2021, 22:36 Uhr
Der FC Luzern konnte sich im Cupfinal im Berner Wankdorf mit 3:1 gegen den FC St. Gallen durchsetzen. Zuhause wurde er von 10'000 Fans auf der Allmend empfangen. Wir haben für dich die schönsten Emotionen zusammengetragen.

Quelle: tele1

Anzeige

Zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte wurde der FC Luzern am Pfingstmontag Cupsieger. Er schlug den FC St. Gallen 3:1. Damit war klar: Nach 29 Jahren kommt der «Chöbu» endlich wieder nach Luzern. In den Jahren davor hatten die Luzerner mehrere Chancen auf den Cupsieg vergeben, wie der Rückblick von Tele 1 zeigt:

Quelle: PilatusToday

Nach dem Sieg waren Spieler und Trainer sprachlos. Stefan Wolf, Präsident des FC Luzern, sagte: «Es war eine fantastische Leistung der Mannschaft. Es ist ein verdienter Cupsieg.» Der Schlüssel sei der Wille gewesen: «Wir wollten es wohl ein bisschen mehr.» Es wird wohl ein Sieg sein, der ihnen noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

Auch die FCL-Fans waren ausser sich vor Freude. Zunächst versammelten sie sich beim Vögeligärtli, um anschliessend zusammen in Richtung Allmend zu laufen und das Team zu empfangen. In der Stadt Luzern kam es deshalb zu Verkehrsbehinderungen und Stau.

Quelle: Pilatus Today

Weitere Highlights gibt's im Beitrag von Tele1:

Quelle: tele1

Friedliche Feier

Gegen 20.30 Uhr dann durften die Fans ihre Cuphelden endlich feiern. Über den Hintereingang wurden die Spieler in die Messe Luzern geschleust, um den Pokal anschliessend auf dem Balkon zu präsentieren und mit den Fans zu feiern. Schals und Fahnen waren überall zu sehen, Pyros wurden gezündet und sogar Feuerwerk wurde abgebrannt zu Ehren der Spieler. «Cupsieger Jungs» stand auf einem grossen Banner auf dem Balkon der Messe Luzern geschrieben.

Die Polizei schätzte, dass etwa 10'000 Fans auf der Allmend anwesend waren. Es blieb aber insgesamt friedlich. Einen kurzen Schockmoment gab es, als ein Feuerwerkskörper in die Menge flog. Doch die Leute beruhigten sich schnell wieder und feierten ihren Verein weiter.

(red.)

veröffentlicht: 24. Mai 2021 22:36
aktualisiert: 25. Mai 2021 06:08
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch