Zentralschweiz
Luzern

Reparaturen nach FCB-Randalen: «So extrem haben wir das noch nie erlebt»

Zentralbahn

Reparaturen nach FCB-Randalen: «So extrem haben wir das noch nie erlebt»

06.03.2023, 20:55 Uhr
· Online seit 06.03.2023, 20:30 Uhr
Vor dem Fussballspiel des FCL am vergangenen Samstag gegen den FC Basel kam es zu wüsten Szenen. Dabei wurde ein Zug der Zentralbahn in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Schaden ist hoch, wie ein Augenschein in Stansstad zeigt.
Anzeige

Dass es rund um Fussballspiele Probleme mit Gewalt und Vandalismus gibt, ist nicht neu. Neu ist aber, dass auch die Zentralbahn massiv davon betroffen ist. Am Wochenende verschmierten und demolierten Basel-Fans einen Zug auf dem Weg zur Allmend. In Stansstad wird dieser jetzt wieder einsatzbereit gemacht. Der Schaden beläuft sich auf eine mittlere fünfstellige Summe.

Neben Sprayereien rissen die sogenannten «Fans» aber auch ganze Tischli heraus und schnitten Sitzpolster auf. Damit sie nicht erkannt werden, klebten sie zuerst die Kamera ab. Für die Zentralbahn besteht Handlungspotenzial: «Ich denke nicht, dass man damit leben muss», meint Thomas Keiser, der Mediensprecher der Zentralbahn. Früher wurden solche Situationen durch einen von der Polizei bewilligten Fanmarsch abgewendet. Ein solcher fand aber nicht statt, denn es gab gar kein Gesuch dafür.

(red.)

veröffentlicht: 6. März 2023 20:30
aktualisiert: 6. März 2023 20:55
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch