Anzeige
Luzern

«Run» auf Dachziegel: Nach Unwettern werden Dächer saniert

31. Juli 2021, 11:08 Uhr
Diverse Dächer wurden dieses Jahr im Kanton Luzern durch Unwetter in Mitleidenschaft gezogen. Bis diese wieder repariert sind, geht es Monate. Das bedeutet einerseits viel Arbeit für die Dachdecker, andererseits auch für diejenigen, die die Ziegel herstellen. Beispielsweise die AGZ Ziegeleien in Gettnau.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Dachziegel, wo das Auge hinreicht: In der AGZ Ziegeleien in Gettnau wird aktuell jeder Zentimeter Platz für Ziegel gebraucht. Nach den Unwettern der vergangenen Wochen wurde die Firma regelrecht überrannt.

«So einen Hype habe ich noch nie erlebt»

Viele wollten die Ziegel direkt mitnehmen, sagt Philippe Fischer, Leiter Verkauf und Marketing der AGZ Ziegeleien: «Wir hatten bereits ab dem zweiten Tag nach den Unwettern eine extreme Nachfrage.» Dachdecker, Bauern, aber auch Spengler oder Privatpersonen hätten sich an den Ziegeln bedient. «Einen so grossen Hype habe ich noch nie erlebt.»

Bilder, wie jene aus Wolhusen zeigen, was der Hagel angerichtet hat. Das ist zwar gut für das Geschäft, gibt Mitarbeitern der Ziegeleien aber auch ein mulmiges Gefühl.

«Als ich selbst vor Ort war und mir die Dächer angeschaut habe, konnte ich kaum fassen, dass diese alle durch den Sturm kaputt gingen», sagt Norberto Lario, Betriebsleiter der Dachziegelanlage.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele1

«Jetzt kommen die grossen Dachsanierungen»

Weil so viele Dächer beschädigt wurden, läuft der Ofen in Gettnau heiss. Trotz der erhöhten Nachfrage sei vom Rohmaterial, dem Lehm, stets genug vorhanden gewesen. Mittlerweile sei der erste «Run» durch, sagt Philippe Fischer: «Die kleineren Sachen sind gemacht. Jetzt kommen die grossen Dachsanierungen.» Die Firma AGZ erwartet, dass es damit nach den Sommerferien so richtig los geht.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 30. Juli 2021 09:23
aktualisiert: 31. Juli 2021 11:08