Luzern

SBB informiert über Durchgangsbahnhof und Abstellanlage in Dierikon

9. September 2021, 21:41 Uhr
Im Auftrag des Bundes plant die SBB den Ausbau des Bahnhofs Luzern zum Durchgangsbahnhof. Mit diesem Ausbau einher, geht eine neue Abstellanlage für Personenzüge in Dierikon. Am Donnerstagabend wurde die Bevölkerung darüber informiert.
Die SBB informierte über den Durchgangsbahnhof Luzern.
© KEYSTONE/URS FLUEELER

Die SBB informierte am Donnerstagabend gemeinsam mit dem Kanton Luzern und der Gemeinde Dierikon die Bevölkerung über den Durchgangsbahnhof in Luzern. Dabei ging es vor allem um eine neue Abstellanlage, die in Dierikon entstehen soll.

Mehr Züge, die abgestellt werden müssen

Aufgrund des geplanten Durchgangverkehrs werden mehr Züge unterwegs sein, die über Nacht und in den Nebenverkehrszeiten abgestellt werden müssen. Die oberirdischen Anlagen seien dann nicht mehr direkt mit dem unterirdischen Durchgangsbahnhof verbunden. Die Personenzüge sollen demnach in Dierikon abgestellt werden können.

«Der Durchgangsbahnhof Luzern ist ein Jahrhundertprojekt für unsere Region», sagt Regierungsrat Fabian Peter am Anlass. «Die Bewohnerinnen und Bewohner des Rontals profitieren dank dem Durchgangsbahnhof von häufigeren und schnelleren Verbindungen von und zur Arbeit sowie bei Reisen in der Freizeit.»

Das Projekt Durchgangsbahnhof

Das Projekt Durchgangsbahnhof besteht aus einer unterirdischen Durchmesserlinie und vier tiefergelegten Gleisen. Die Durchmesserlinie verbindet die Achsen Basel/Bern–Luzern und Luzern–Zürich und schafft eine neue Nord-Süd-Verbindung via Luzern. Im Juni 2019 hat das eidgenössische Parlament dem ersten Ausbauschritt für die Bahninfrastruktur zugestimmt. Über die definitive Realisierung des Durchgangsbahnhofs entscheidet das eidgenössische Parlament 2026 im nächsten Ausbauschritt.

Im August dieses Jahres starteten die archäologischen und geologischen Untersuchungen im Luzerner Seebecken, PilatusToday berichtete. Bis 2040 soll der Durchgangsbahnhof realisiert werden.

Unter dem See bis nach Ebikon: Die geplante Linienführung im Rahmen des Projekts Durchgangsbahnhof.
© Kanton Luzern

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 9. September 2021 21:41
aktualisiert: 9. September 2021 21:41
Anzeige