Fussball

SC Kriens steigt aus der Challenge League ab

19. März 2022, 21:31 Uhr
Die Zeit des SC Kriens in der Challenge League ist vorbei. Die Innerschweizer spielten am Samstag gegen Schaffhausen nur 0:0. Damit haben die Krienser in den verbleibenden neun Spielen keine Chance mehr, die rote Laterne abzugeben.
Auch der Trainerwechsel zu René van Eck konnte Kriens nicht retten.
© KEYSTONE/Urs Flueeler

Es war nur noch eine Frage der Zeit, bis der Abstieg von Kriens definitiv feststeht. Denn die Innerschweizer kamen in dieser Saison nie auf Touren und hinkten der Konkurrenz mit grossem Abstand hinterher. Auch der Trainerwechsel zu René van Eck bracht nicht die erhoffte Wende.

Trotz Punktgewinn gegen den FC Schaffhausen am Samstag ist es nun amtlich. Mit lediglich sieben Punkten aus 27 Spielen kann der SC Kriens den Klassenerhalt auch nicht mehr schaffen, wenn er sämtliche verbleibenden neun Meisterschaftsspiele gewinnen sollte. Der Zweitletzte der Tabelle, Yverdon-Sport, hat nämlich bereits 35 Punkte auf dem Konto.

Damit läuft die Zeit des SC Kriens in der zweithöchsten Liga der Schweiz Ende Saison ab. Den Aufstieg schafften sie in der Saison 2017/2018.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 19. März 2022 21:14
aktualisiert: 19. März 2022 21:31
Anzeige