Anzeige
Feuerwehreinsatz

Scheune in Oberkirch niedergebrannt

9. Juli 2020, 16:50 Uhr
An der Bernstrasse in Oberkirch ist am Dienstagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Eine Scheune wurde beim Brand vollständig zerstört. Das angrenzende Wohnhaus konnte geschützt werden. Personen und Tiere kamen keine zu Schaden.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday

Wie Aufnahmen zeigen, brannte eine Scheune bis auf die Grundmauern nieder. Während die Feuerwehr die Scheune nicht mehr retten konnte, verhinderte sie ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus. Dazu mussten zwei Personen evakuiert und betreut werden, wie die Luzerner Polizei in einem Schreiben mitteilt. Im Gebäude war nur Material eingelagert, unter anderem Gasflaschen, die jedoch in Sicherheit gebracht werden konnten.

Noch unklar ist, wie hoch der Sachschaden ausfällt. Die Brandursache ist Gegenstand der Ermittlungen.

Aufgrund des Feuers gab es Stau zwischen Sursee und Mauensee. Die Strasse war in beide Richtungen gesperrt.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 7. Juli 2020 07:34
aktualisiert: 9. Juli 2020 16:50