Kommunale Abstimmung

Schötz erhält für fast 10 Millionen Franken ein neues Schulhaus

29. November 2020, 13:19 Uhr
Schötz schafft mit Neubau mehr Platz für Schülerinnen und Schüler. (Symbolbild)
© KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER
Die Gemeinde Schötz im Luzerner Hinterland leistet sich ein neues Schulhaus mit Singsaal. Die Stimmberechtigten haben dafür am Sonntag einen Sonderkredit über 9,65 Millionen Franken bewilligt. Der Neubau deckt den Platzbedarf für die kommenden zehn Jahre ab.

903 Personen stimmten für die Vorlage, 202 dagegen. Die Stimmbeteiligung lag bei 39,14 Prozent, wie die Gemeinde mitteilte. Das neue Schulhaus auf dem Schulareal soll auf das Schuljahr 2022/23 zur Verfügung stehen. Es bietet 14 Klassenzimmer, 14 Gruppenräume und einen unterkellerten Singsaal.

Nötig wird der Neubau unter anderem wegen der Bevölkerungszunahme. Bis 2030 soll die Einwohnerzahl von Schötz auf 5000 Personen ansteigen. Heute sind es deren 4500. Auch gesetzliche Vorgaben bezüglich Schulräumen und neue pädagogische Erkenntnisse forderten gemäss der Gemeinde Anpassungen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. November 2020 13:19
aktualisiert: 29. November 2020 13:19