Alte Berufe

Schuhmacher in Flühli: «Bewerte die Leute immer nach ihren Schuhen»

24. März 2022, 13:13 Uhr
Wer kennt es nicht? Man hat einen Lieblingsschuh und trägt diesen auch entsprechend oft. Irgendwann ist die Sohle aber hinüber. Dann wirft man ihn entweder weg oder bringt ihn zum Schuhmacher. Weil dies aber nur noch wenige tun, wird es für Schuhmacher immer schwieriger, zu überleben.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Das Herzstück ist ein über 60-jähriges Gerät: Wir sind in der Werkstatt von Martin Lipp in Flühli. «Das ist eine Allerweltsmaschine, auf der ich sogar die Lehre gemacht habe», erzählt der Schuhmacher fröhlich. Die Maschine habe zwölf Motore und könne somit alles Wichtige – von Schleifen übers Fräsen, bis zum Polieren. Doch rein von Reparaturen könne er heute nicht mehr leben.

Deshalb hat Martin Lipp noch zwei weitere Standbeine: Postauto-Fahren und Lama-Trekking. Klar würde er seinen Unterhalt gerne mit der Schuhmacherei sichern, erzählt er im Stall. Und doch: «Ich würde es vermissen. Es ist eine schöne Kombination und ich kann die Tiere um mich haben.»

Doch Schuhe sind und bleiben sein Hauptaugenmerk – selbst wenn er mit den Lamas oder im Postauto unterwegs ist. «Ich bewerte die Leute immer nach ihren Schuhen», schmunzelt er. Das könne er auch gar nicht unterdrücken. Nicht selten gebe er den Leuten dann auch Tipps für ihren nächsten Schuhkauf. Was Martin Lipp dir rät und wie er zur heutigen Wegwerfgesellschaft steht, erfährst du im Video.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 23. März 2022 19:47
aktualisiert: 24. März 2022 13:13
Anzeige