Mietboot-Boom

«Schweizer mieten meistens am späten Nachmittag»

Marcel Jambé, 27. Juli 2020, 13:52 Uhr
Werbung

Quelle: Zur Verfügung gestellt

Viel Sonne und sommerliche Temperaturen: Die Leute zieht es scharenweise auf den Vierwaldstättersee. Das merken auch die Vermieter von Motorbooten oder Pedalos. Dennoch: Die Bootsvermieter haben zu kämpfen.

Am Steg der St. Niklausen Schiffgesellschaft SNG beim Schwanenplatz in Luzern stehen rund 30 Pedalos und vier grössere Pontonboote – oft auch als Partyboote bezeichnet. Am Mittag sind die meisten Pedalos noch beim Steg. «Man merkt, dass die ausländischen Gäste wegbleiben», so SNG-Geschäftsführer Beat Plüss. Diese würden das Tagesgeschäft antreiben.

Zwar sei es noch zu früh, um eine definitive Einschätzung zu machen, aber Plüss rechnet damit, dass er dieses Jahr nur etwa halb so viele Gäste begrüssen darf. «Denn die Schweizer mieten meistens am späten Nachmittag oder am Wochenende ein Pedalo oder Pontonboot», so Plüss.

Der Saisonstart der SNG war alles andere als optimal: Zuerst konnte sie aufgrund der Corona-Pandemie erst am 6. Juni mit der Bootsvermietung starten. Dann kam das schlechte Wetter hinzu. «Jetzt haben wir endlich schönes Wetter und schauen, wie sich die Saison bis im September entwickelt», so der SNG-Geschäftsführer.

Doppelt so viele Buchungen wie in anderen Jahren

Deutlich besser läuft es bei der deinboot GmbH in Hergiswil. Die Boote seien derzeit sehr gefragt, bestätigt Geschäftsführer Fabian Essig. Angeboten werden vier Pontonboote, die man ohne Prüfung fahren kann.

Auch für Fabian Essig ist es noch zu früh, um ein Fazit zum Sommer 2020 zu ziehen. «Aber wir gehen von doppelt so vielen Buchungen wie in anderen Jahren aus». Dieses und das nächste Wochenende sei man bereits komplett ausgebucht. Aber auch die folgenden Wochenenden seien schon ziemlich ausgelastet.

Deswegen empfiehlt Essig, nach Möglichkeit unter der Woche ein Boot zu mieten. «Einerseits ist es an Werktagen günstiger, andererseits kann man dann auch spontaner planen.» Zudem rät er, einige Tage im Voraus zu buchen.

Anders als bei der SNG machen bei der deinboot GmbH die ausländischen Touristen nur etwa einen Fünftel aller Gäste aus. Vorwiegend kommen sie aus Amerika. «Dieses Jahr kann man diese Touristen an einer Hand abzählen», meint Fabian Essig.

Auch wenn die meisten Kunden am Nachmittag auf den See wollen, rät Fabian Essen: «In den Sommerferien startet der Tag für uns schon um 9 Uhr. Dies ist auch die schönste Zeit auf dem See, weil es noch ruhig ist und kaum Wellen hat.»

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 27. Juli 2020 11:38
aktualisiert: 27. Juli 2020 13:52