Anzeige
Horw / Boston

Schwer kranke Valeria mit 3,5 Jahren gestorben

10. Oktober 2021, 12:18 Uhr
Valeria ist mit einem sehr seltenen Gendefekt zur Welt gekommen. Nur rund 100 ähnliche Fälle sind weltweit bekannt. Trotz Umzug von Horw nach Boston und eigens entwickeltem Medikament ist das Mädchen mit 3,5 Jahren gestorben.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Vor rund drei Jahren ist die Geschichte der kleinen Valeria aus Horw in der ganzen Schweiz bekannt geworden: Das Mädchen ist mit einem seltenen Gendefekt zur Welt gekommen, wofür es kein Medikament gibt.

Ihre Eltern haben trotzdem alles daran gesetzt, dass sie möglichst normal gross werden darf – dies jedoch leider ohne Erfolg. Im Video oben blicken wir nochmals auf die bewegende Geschichte von Valeria und ihren Eltern Alexandra und Mario Schenkel zurück.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 9. Oktober 2021 19:27
aktualisiert: 10. Oktober 2021 12:18