Volksrechte

Sempacher Parkhaus-Initiative ist zustande gekommen

24. August 2022, 16:44 Uhr
In Sempach kann darüber abgestimmt werden, ob im Norden der Stadt ein Parkhaus für bis zu 150 Autos gebaut werden soll. Die Volksinitiative «Pro-Parkhaus Seeparking Sempach» sei mit 428 gültigen Unterschriften zustande gekommen, teilte der Stadtrat am Mittwoch mit.
Sempacher Gewerbetreibende wünschen sich, dass im Norden der Stadt ein unterirdisches Parking gebaut wird. (Symbolbild)
© KEYSTONE/GAETAN BALLY
Anzeige

Für das Zustandekommen einer Initiative sind in Sempach 300 gültige Unterschriften nötig. Der Stadtrat hat nun ein Jahr Zeit, um das Volksbegehren den Stimmberechtigten vorzulegen.

Die Initiative verlangt, dass im geplanten Neubau des Altersheims Meierhöfli eine Autoeinstellhalle mit 120 bis 150 Parkplätzen realisiert wird. Der Bau soll über die Parkplatzgebühren, welche die Stadt einnimmt, finanziert werden.

Lanciert worden war die Initiative von acht Personen, die hauptsächlich dem lokalen Gewerbe angehören. Ihr Ziel sei es, dass ein öffentliches und unterirdisches Parking auf dem Meierhöfli-Areal seriös geprüft werde, erklärt das Komitee auf seiner Webseite. Sempach habe ein Parkplatzproblem, der Suchverkehr plage Städtli und Quartiere.

Das Komitee rechnet mit Investitionskosten von fünf bis sieben Millionen Franken. Es erklärt zudem, dass bei einem Bau des Parkhauses die Parkplätze im Städtli erhalten bleiben sollen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. August 2022 16:44
aktualisiert: 24. August 2022 16:44