Zentralschweiz

Sieben Unternehmen bezahlen Kurzarbeitsgelder zurück

9. April 2021, 09:45 Uhr
Zwei Luzerner und fünf Zuger Unternehmen haben Kurzarbeitsgelder zurückbezahlt. (Symbolbild)
© KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER
In der Zentralschweiz haben sieben Unternehmen ihre Kurzarbeitsentschädigungen den kantonalen Arbeitslosenkassen zurückbezahlt, berichtet die Luzerner Zeitung. Trotz Corona-Pandemie sei das Geschäftsjahr 2020 besser gelaufen als erwartet.

Deshalb haben sie die Unterstützungsgelder wieder zurückgegeben – und zwar freiwillig. Auf Anfrage der Luzerner Zeitung haben dies im Kanton Luzern bislang zwei Unternehmen gemacht. Im Kanton Zug haben fünf Unternehmen die Kurzarbeitsgelder zurückbezahlt. Um welche Unternehmen es sich handelt, ist nicht bekannt. 

Den Start hatte das St.Galler Softwareunternehmen «Abacus» gemacht und für die ungewöhnliche Aktion auf den Sozialen Netzwerken positive Rückmeldungen erhalten. Um die Auswirkungen der Corona-Pandemie abzufedern, haben die kantonalen Arbeitslosenkassen 2020 9,2 Milliarden Franken Kurzarbeitsgelder ausbezahlt.   

Lies den gesamten Artikel auf www.luzernerzeitung.ch.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 9. April 2021 09:26
aktualisiert: 9. April 2021 09:45