Verkehrshaus Luzern

Sind die Tage der beliebten Modelleisenbahn gezählt?

13. August 2020, 20:46 Uhr
Werbung

Quelle: Tele1

Die Gotthard-Modelleisenbahn stellt seit seiner Eröffnung 1959 für Millionen von Besuchern eine der Hauptattraktionen des Verkehrshauses dar. Nun muss sie wegen des Umbaus in der Eisenbahnhalle weg. Am Sonntag, 16. August, kann man sie zum vorläufig letzten Mal anschauen.

Viele verbinden die Eisenbahnanlage mit schönen Kindheitserinnerungen, so auch Ruedi Brunner von den Eisenbahn- und Modellbahnfreunden Luzern. Er war seiner Zeit gar an deren Aufbau beteiligt. «Es ist schon ein schwerer Verlust, wenn diese Anlage nicht mehr hier steht», so der Senior. Das gelte für Modellbahn-Fans wie auch für das Verkehrshaus. «Diese Anlage war ein Anziehungspunkt, viele kamen nur deswegen hierher.»

Es besteht jedoch Hoffnung, dass die Tage der Modelleisenbahn noch nicht ganz gezählt sind und die Anlage auch nach den Umbauarbeiten wieder seinen Platz im Verkehrshaus findet.

Verkehrshaus-Direktor selbst ein Modelleisenbahn-Fan

Dem Direktor Martin Bütikofer ist es ein persönliches Anliegen, dass dies gelingt. Auch er war schon als kleiner Bub fasziniert von der Anlage. «Es ist ein Ur-Objekt des Verkehrshauses und dazu werden wir gut schauen.»

Wenn alles gut läuft, wird die 13 Meter lange Anlage also in ein paar Jahren schon wieder etliche kleine und grosse Eisenbahn-Fans im Luzerner Verkehrshaus begeistern.

(imü)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 13. August 2020 20:40
aktualisiert: 13. August 2020 20:46