Anzeige
Beromünster

Solaranlage fängt Feuer – 88 Feuerwehrleute im Einsatz

26. Mai 2021, 15:53 Uhr
Am Dienstagnachmittag kam es in Beromünster zu einem Brand in einem Einfamilienhaus. Schuld soll ein technischer Defekt bei einer Photovoltaik-Anlage sein. Verletzt wurde niemand.

Laut der Luzerner Polizei sei der Brand auf dem Dach des Hauses um 14.45 Uhr ausgebrochen. Die ausgerückte Feuerwehr Michelsamt konnte den Brand im Anschluss löschen. Mit einer Drehleiter der Feuerwehr Region Sursee wurden die Solar-Panels vom Dach gelöst und heruntergenommen. Im Einsatz standen 80 Feuerwehrleute der Feuerwehr Michelsamt und acht der Feuerwehr Region Sursee.

Die Branddetektive der Luzerner Polizei vermuten im Zusammenhang der Ermittlungen, dass ein technischer Defekt im Zusammenhang mit der Solaranlage den Brand ausgelöst haben soll. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, ist noch unklar.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 26. Mai 2021 15:42
aktualisiert: 26. Mai 2021 15:53