Zentralschweiz
Luzern

Sorgen Verkehrslotsen für weniger Stau in Buchrain?

Autobahnanschluss A14

Sorgen Verkehrslotsen für weniger Stau in Buchrain?

· Online seit 01.03.2023, 17:50 Uhr
In Buchrain kommt es bei der Einmündung von Hauptstrasse in die Dorfstrasse regelmässig zu Stau. Diesen will der Kanton reduzieren und prüft verschiedene Massnahmen. Der Einsatz von Verkehrslotsen soll dem Verkehrschaos nun Abhilfe schaffen.

Quelle: Tele 1

Anzeige

Der Einsatz von Verkehrslotsen soll allerdings nur eine temporäre Lösung sein. Mit dem Versuch soll überprüft werden, ob der Verkehr beim Knotenpunkt der Autobahnausfahrt in Buchrain verbessert werden kann.

«Verbessern bedeutet, dass die Stausituation und die Wartezeiten von Buchrain und Perlen aus reduziert werden können – sowohl für den privaten wie auch öffentlichen Verkehr», erklärt Martin Buck, Projektleiter von der Dienststelle Verkehr und Infrastruktur des Kantons Luzern.

Fahrgäste würden Anschluss verpassen

Seit vergangenen Montag regelt ein Verkehrslotse während der Stosszeiten den Betrieb. Dabei werden die Linienbusse bevorzugt. «Die Buslinie 22 steht bei Spitzenzeiten im Stau», so Buck. Dies führe zu Verlustzeiten und die Fahrgäste würden teils den nächsten Anschluss verpassen. PilatusToday und Tele 1 verschaffte sich selbst ein Bild davon. Dabei beobachtete unsere Reporterin, dass um 17 Uhr der Verkehrsstau mit dem Verkehrslotsen geringer aussah als an anderen Tagen.

Ein Weg der kleinen Schritte

Seitens der Gemeinde Buchrain zeigt man sich zufrieden: «Es ist ein Mosaiksteinchen des Gesamtprojekts», meint Heinz Amstad, Bauvorsteher der Gemeinde Buchrain. Es müsse noch einiges passieren, damit man ans Ziel kommt.

Das Massnahmenpaket beinhalte 30 Massnahmen für den Verkehr in Buchrain, so Amstad. «Dementsprechend muss man diese Massnahmen auch austesten.»

Zu früh für eine Bilanz

Der Versuch mit den Verkehrslotsen dauert noch bis Freitag an. Um bereits jetzt eine Bilanz zu ziehen, sei es gemäss Projektleiter Martin Buck noch zu früh. Der nächste Schritt sei die Auswertung des Versuchs.

«In diese Auswertung fliessen auch die Verlustzeiten der Busse ein.» Ausserdem müssen die übrigen Sofortmassnahmen bewertet werden. Man gehe davon aus, dass Ende dieses Jahres das umfangreiche Massnahmenpaket in die Vernehmlassung gegeben werden könne.

veröffentlicht: 1. März 2023 17:50
aktualisiert: 1. März 2023 17:50
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch