Nach Hochwasser

Stadt Luzern prüft weitere Schutzmassnahmen beim Würzenbach

6. Juli 2020, 07:08 Uhr
Werbung

Quelle: tele1

Das Einlaufbauwerk beim Würzenbach ist brandneu. Dennoch trat das Wasser am vergangenen Donnerstagabend über die Ufer und flutete grosse Teile des Quartiers. Weshalb haben die Schutzmassnahmen versagt?

Am Donnerstagabend waren an mehrere Teile des Kantons Luzern unter Wasser. Das Würzenbachquartier jedoch traf es einmal mehr besonders hart. Und das, obwohl dort erst kürzlich neue Schutzbauten erstellt wurden.

Die Bereichsleiterin Naturgefahren der Stadt Luzern analysiert nun, was schief gelaufen ist. Muss man das Bauwerk grösser machen? Muss man ein zweites Bauwerk installieren? Alles mögliche Massnahmen, deren Notwendigkeit aber erst evaluiert werden muss.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 6. Juli 2020 07:08
aktualisiert: 6. Juli 2020 07:08