Ab Ende August

Stadt Luzern saniert Ufermauern entlang der Reuss

17. August 2022, 10:18 Uhr
Das Holzfundament der Reussufermauer entlang der Bahnhofstrasse in der Stadt Luzern ist stark beschädigt. Der Abschnitt zwischen der See- und der Kapellbrücke wird daher bis Ende Jahr saniert, die Arbeiten erfolgen vom Fluss aus.
Die Ufermauer der Reuss in der Stadt Luzern lagert auf hölzernen Füssen, die zu zerfallen drohen.
© Stadt Luzern

Die 1857 erbaute Mauer ist auf einer Länge von rund 160 Metern unterspült, wie das städtische Tiefbauamt am Mittwoch mitteilt. Das Fundament, ein Holzrost auf Pfählen, ist freigelegt und teilweise stark beschädigt.

Taucher hatten die Schäden 2020 bei einer Untersuchung festgestellt. Der unterspülte Mauerfuss wird nun mit einer Vorbetonierung bis zum Mittelwasserspiegel hochgezogen. Das soll das Holz vor weiterem Zerfall bewahren und das Ausschwemmen weiterer Teile verhindern. Bei den Abdeckplatten der Ufermauer seien keine Schäden oder Setzungen sichtbar, teilte die Stadt mit.

Die Arbeiten beginnen am 22. August und sollen bis Ende Jahr abgeschlossen sein. Die Dauer der Bauarbeiten ist von Witterung und Pegelstand der Reuss abhängig.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. August 2022 10:23
aktualisiert: 17. August 2022 10:23
Anzeige