Zentralschweiz
Luzern

Stadt Luzern will gezielt ihre Gebäude unterhalten

Immobilien

Stadt Luzern will gezielt ihre Gebäude unterhalten

· Online seit 13.05.2024, 16:46 Uhr
Der Stadtrat Luzern will die städtischen Immobilien gezielt unterhalten und sanieren. Dies hält er in einem Bericht fest, den der Grosse Stadtrat bestellt hat.
Anzeige

Die Stadt Luzern besitzt gemäss des am Montag veröffentlichten Berichts und Antrags über 400 Schulhäuser, Verwaltungsgebäude und weitere Immobilien. Diese haben einen Gebäudeversicherungswert von rund 900 Millionen Franken. Die knapp 90 grössten Gebäude haben zusammen einen Wert von 700 Millionen Franken.

Gebäudeunterhalt wird forciert

Gemäss des Berichts entfallen auf die Gebäude, die in einem mittel- bis sehr guten Zustand sind, rund drei Viertel des Gebäudeversicherungswerts. Auf die Gebäude in einem sehr schlechten Zustand entfällt ein Prozent. Zu diesen gehört etwa die Villa Musegg.

Wie der Stadtrat in dem Bericht aufzeigt, wird in den nächsten Jahren der Gebäudeunterhalt forciert. Der Anteil der werterhaltenden Ausgaben zum Gebäudeversicherungswert wird 2025 bis 2029 über 3 Prozent betragen. 2017 bis 2022 lag die Quote im Schnitt bei nur 1,8 Prozent, erst seit 2022 liegt sie über 2 Prozent. Angestrebt wird eine Quote von 2 bis 2,75 Prozent.

Der Stadtrat begründet den zeitweisen Rückgang der Sanierungstätigkeit mit der Schulraumplanung, die einige Zeit benötigt habe. Jetzt werde wieder vermehrt in grössere Sanierungen investiert.

(red.)

veröffentlicht: 13. Mai 2024 16:46
aktualisiert: 13. Mai 2024 16:46
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch