Bevölkerungsumfrage

Stadtluzerner nerven sich über Cartourismus

Robert Steinegger, 9. Juni 2020, 13:16 Uhr
Werbung

Quelle: PilatusToday

Die Hochschule Luzern hat Anfang 2020 eine Bevölkerungsumfrage gestartet. Rund 7'000 Personen wurden über die Bedeutung des Tourismus in der Stadt Luzern befragt. Gäste aus Asien sowie der Car-Tourismus stossen bei der Bevölkerung auf wenig Begeisterung.

Die Luzerner Stadtbevölkerung schätzt den Tourismus grundsätzlich positiv ein, wie die Stadt mitteilt. 79 Prozent der Befragten wünschen sich aber nicht noch mehr Touristinnen und Touristen, dafür aber einen ausgewogeneren Gästemix. Ebenfalls wünscht man sich eine bessere Verteilung der Touristen in der Stadt, denn in der Altstadt herrsche gemäss dem Grossteil der Befragten eine zu hohe Dichte an Menschen. Gäste aus Asien erhalten von den Befragten die tiefste Bewertung. Dies sei jedoch nicht auf ihre Herkunft zurückzuführen, sondern mehr auf ihr Reiseverhalten und das Auftreten in grossen Gruppen.

Auch in Bezug auf den Cartourismus zeigt sich ein klares Bild: Die Menge an Reisecars in der Stadt Luzern wird grundsätzlich als störend wahrgenommen. Insbesondere die grosse Anzahl Cars an den zentralen Hauptplätzen.

Stadtregierung nimmt Ergebnisse ernst

Die Luzerner Stadtregierung ist sich bewusst, wie wichtig der Tourismus für die Volkswirtschaft ist. Gleichzeitig nimmt die Stadt die Bedürfnisse und Bedenken der Bevölkerung ernst.

«Wir sind froh, wenn der Tourismus wieder anzieht,» sagt Franziska Bitzi, Finanzdirektorin Stadt Luzern /CVP. Doch man merke, dass die örtliche und zeitlich Häufung der Gäste Angst mache. Da der Wunsch einer stärkeren Lenkung und Regulierung des Tourismus bei der Mehrheit der Befragten vorhanden ist, möchte der Stadtrat die Ergebnisse in die beiden Strategieprozesse «Vision Tourismus Luzern 2030» und «Carregime» einfliessen lassen.

Für die Umfrage wurden rund 7'000 Personen per Briefpost kontaktiert, wovon ein Viertel an der Umfrage teilgenommen hat. Der Fragebogen konnte entweder schriftlich oder online ausgefüllt werden.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 9. Juni 2020 11:40
aktualisiert: 9. Juni 2020 13:16