Anzeige
Subventions-Skandal

Strafanzeige gegen VBL-Verantwortliche eingereicht

24. November 2020, 18:20 Uhr
Das Bundesamt für Verkehr (BAV) und der Verkehrsverbund Luzern (VVL) reichen Strafanzeige gegen die Verantwortlichen der Verkehrsbetreibe Luzern ein. Damit reagieren sie auf den am Freitag veröffentlichten Untersuchungsbericht.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Was von vielen Seiten erwarten wurde, ist nun offiziell. Das BAV und die VVL reichen bei der Staatsanwaltschaft Luzern Strafanzeige ein. Als Tatbestand steht Betrug im Vordergrund.

Zur Erinnerung – Die VBL soll in den Jahren 2010 bis 2017 zu hohe Abgeltungen in der Höhe von 16 Millionen Franken bezogen haben. Die VVL fordert diese Summe plus Strafzins von bis zu 5 Prozent zurück.

In ähnlicher Angelegenheit reichte das BAV auch noch Strafanzeige gegen die Verantwortlichen der BLS ein.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 24. November 2020 09:27
aktualisiert: 24. November 2020 18:20