Luzerner Hochschulen

Studienstart mit Maskenpflicht: «Für ein paar Stunden ist es ok»

15. September 2020, 12:02 Uhr
Werbung

Quelle: PilatusToday

Am Montag starteten mehrere tausend junge Erwachsene an den drei Luzerner Hochschulen das neue Studium oder Semester. Mit dem neuen Semester gelten auch neue Regelungen, wie beispielsweise das Tragen einer Maske. Wir fragten bei den Studenten nach.

Seit Montag sind die Studierenden wieder in ihren Unterrichtsräumen. Rund 10'000 Studierende starteten heute laut Luzerner Zeitung ihre Ausbildung. Mit einem hybriden Modus wollen die Verantwortlichen der Universität Luzern die Infektionsgefahr niedrig halten. So halten sich nicht zu viele Studenten gleichzeitig im Gebäude auf.

Im Detail bedeutet dies: Ein Teil der Studierenden wird in der Uni anwesend sein, der andere Teil verfolgt den Unterricht per Zoom. Dabei wird die analoge oder digitale Teilnahme jeweils abgewechselt. Zudem ist eine Maskenpflicht in den Räumlichkeiten vorgeschrieben.

Wir waren bei der Universität Luzern und fragten bei den Studenten nach ihrem Fazit des ersten Tages.

Uni Luzern will erweiterte Psychologie anbieten

Das bisherige Angebot soll gestärkt, ergänzt und abgerundet werden, so der Plan. Ein Gesamtangebot für Psychologie sei aber nicht möglich. Um sich von anderen Universitäten abzuheben, will sich die Universität Luzern auf Verhaltenswissenschaften konzentrieren.

Wie konkret der Plan für die neue Fachrichtung schon ist, seht ihr im Beitrag von Tele 1:

Werbung

Quelle: Tele1

(mja/imü)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 14. September 2020 18:35
aktualisiert: 15. September 2020 12:02