Kommunale Abstimmung

Sursee erhält neuen Bushof und unterirdische Veloparkplätze

15. Mai 2022, 12:25 Uhr
Sursee erhält einen neuen Bahnhofplatz. Die Stimmberechtigten haben mit einem Ja-Stimmenanteil von 56,3 Prozent einen Kredit von 24 Millionen Franken genehmigt. Mit dem Geld werden neue Busperrons und unterirdische Veloparkplätze gebaut.
Visualisierung des neuen Bushofes von Sursee.
© Stadt Sursee

Der Bruttokredit wurde mit 1909 zu 1482 Stimmen angenommen. Die Stimmbeteiligung betrug 48,36 Prozent. Netto kostet das Vorhaben die Stadt Sursee knapp 11 Millionen Franken, dies weil sich auch der Kanton, Nachbargemeinden, der Verkehrsverbund Luzern und die SBB an den Kosten beteiligen. Der Luzerner Kantonsrat behandelt den Sonderkredit in der kommenden Session.

Der Bahnhof Sursee ist mit täglich 20'000 Bahn- und Buspassagieren der zweitgrösste im Kanton Luzern. Vor allem der Bushof stösst heute an seine Kapazitätsgrenzen, denn zu den Stosszeiten gibt es bis zu zwei Dutzend Abfahrten.

Der Bushof soll deswegen für rund 13 Millionen Franken vergrössert werden. Neu können die Busse an zehn Haltekanten stoppen. Die meisten Perrons werden überdacht sein.

Sursee will aber nicht nur die Kapazitäten für den öffentlichen Verkehr ausbauen, sondern auch den Veloverkehr attraktiver machen und den Bahnhofplatz teilweise vom Autoverkehr befreien. Geplant ist eine knapp 10 Millionen Franken teure unterirdische Velostation für 1050 Zweiräder. Die Benutzung der Veloparkierung wird gratis sein. Oberirdisch wird es weitere 400 Veloabstellplätze geben.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. Mai 2022 12:30
aktualisiert: 15. Mai 2022 12:30
Anzeige