DNA-Probe belegt

Tote Schafe im Entlebuch – es war ein Wolf

16. Juli 2022, 09:02 Uhr
Im Gebiet Heideloch im Entlebuch sind vor knapp zwei Wochen mehrere tote Schafe entdeckt worden. Nun steht fest, dass ein Wolf für den Tod der Tiere verantwortlich ist. Dies war zunächst noch ausgeschlossen worden.
Auf einer Alp im Entlebuch hat ein Wolf mehrere Schafe gerissen. (Symbolbild)
© Luzerner Zeitung/Patrick Huerlimann

«Neben einem gerissenen Schaf befanden sich noch zwei Skelette von vollständig gefressenen Tieren», sagt Wildhüter Daniel Schmid gegenüber dem «Entlebucher Anzeiger». Nichts am gerissenen Schaf hätte auf einen Wolfsriss hingedeutet. Deshalb hätten sie einen solchen zunächst ausgeschlossen.

Doch nun liegen die Ergebnisse der DNA-Proben vor. Und diese beweisen: Es war tatsächlich ein Wolf, der die drei Schafe auf der Alp Bodenhütte getötet hatte. Aus diesem Grund hat der Kanton Luzern am Donnerstag den Wolfsalarm ausgelöst und alle Schafhalter mit einer SMS informiert.

Schmid empfiehlt den Schafhaltern, ihre Herden regelmässig zu kontrollieren. Kürzlich seien in der Region weitere tote Schafe entdeckt worden, doch übrig sei nur noch das Skelett geblieben. Dies verunmögliche die genauen Ermittlungen der Todesursache. Daher kann auch nicht belegt werden, ob in diesen Fällen ebenfalls der Wolf für den Tod der Schafe verantwortlich war.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 16. Juli 2022 09:30
aktualisiert: 16. Juli 2022 09:30
Anzeige