Anzeige
Luzern/Emmenbrücke

Über 40 Fälle von Diebstählen aus Autos geklärt

2. September 2021, 11:38 Uhr
In den vergangenen Wochen hatten sich die Meldungen über Diebstähle aus Autos in der Stadt Luzern gehäuft. Die Luzerner Polizei konnte nun 40 Fälle aufklären, die von März bis Juli 2021 verübt wurden.
Diebstahl aus Auto (Symbolbild)
© GettyImages

Verantwortlich für die über 40 Fälle im Raum Luzern und Emmenbrücke ist mutmassliche eine 32-jährige Schweizerin. Sie suchte in Parkhäusern und privaten Tiefgaragen nach unverschlossenen Autos oder Cabriolets, bei denen sie die Stoffdächer aufschnitt, wie die Luzerner Polizei mitteilt. Aus den Fahrzeugen soll sie Bargeld, Taschen, Portemonnaies und Rucksäcke gestohlen haben. 

Insgesamt wurden 42 Fälle angezeigt. Der Deliktsbetrag beläuft sich auf knapp 30'000 Franken, der entstandene Sachschaden auf über 85'000 Franken, so die Luzerner Polizei. 

Da auch im Juli und August zahlreiche Diebstähle gemeldet wurden, vermutet die Polizei, dass weitere Täter mit derselben Methode an Bargeld zu gelangen versuchen. 

Tipps der Luzerner Polizei

  • Schliessen Sie Ihr Auto stets ab und schliessen Sie die Fenster ganz, auch wenn Sie das Fahrzeug nur für kurze Zeit verlassen.
  • Verwahren Sie den Autoschlüssel so, dass er nicht in falsche Hände geraten kann.
  • Nutzen Sie für Ihr Auto gut beleuchtete und übersichtliche Parkplätze.
  • Lassen Sie keinerlei Wertsachen im Auto zurück, weder sichtbar noch im Kofferraum.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 2. September 2021 12:13
aktualisiert: 2. September 2021 11:38