Herbstsemester

Uni Luzern beschliesst Maskenpflicht

7. August 2020, 10:41 Uhr
Die neue Universität Luzern
© unilu.ch
Wie die Universität Luzern in einer Mitteilung an ihre Studenten schreibt, will sie das anstehende Herbstsemester «so persönlich wie möglich und so digital wie nötig» gestalten. Ab dem 17. August gilt daher eine allgemeine Maskenpflicht im gesamten Universitätsgebäude.

Die Universität Luzern reagiert auf die Corona-Pandemie. Sie setzt auf Präsenzunterricht, sieht sich aber gezwungen, «Präsenz» neu zu definieren. Konkret bedeutet dies etwa, dass die Belegungszahl der Hörsäle sowie die Anzahl Personen, die sich gleichzeitig im Universitätsgebäude aufhalten dürfen, reduziert wird und die Grundlagen für ein Contact Tracing geschaffen werden muss. Wie das funktionieren soll und wie der Uni-Alltag für die Studenten in diesem «hybriden» Semester aussehen wird, darüber soll bis Ende August informiert werden.

Anfang August habe die Universitätsleitung zudem beschlossen, ab 17. August die allgemeine Maskenpflicht im gesamten Universitätsgebäude einzuführen.

Masken für Mitarbeitende

Als persönliche Universität will die Universität Luzern mit diesem Schritt den Schutz und die Sicherheit für alle – Studierende, Dozierende, Mitarbeitende – erhöhen und gleichzeitig Vertrauen schaffen. Schutzmasken werden laut der Mitteilung den Mitarbeitenden und Dozierenden zur Verfügung gestellt, mögliche Lösungen für Studierende werden noch geprüft.

Quelle: Universität Luzern
veröffentlicht: 7. August 2020 10:41
aktualisiert: 7. August 2020 10:41