Anzeige
Testkosten werden übernommen

Universität Luzern reagiert auf Kritik an Zertifikatspflicht

28. September 2021, 06:21 Uhr
Die Universität Luzern kommt ihren ungeimpften Studierenden etwas entgegen. Sobald der Bund die Corona-Tests nicht mehr bezahlt, übernimmt die Uni die Testkosten – zumindest bis Ende Oktober. Auch wird vor der Universität ein Testcenter eingerichtet.
Die Universität Luzern übernimmt bis Ende Oktober die Kosten für Corona-Tests.
© facebook.com/UniLuzern

Der Aufschrei war gross, als die Universität Luzern kürzlich eine Zertifikatspflicht beschloss. Zum Start des neuen Semesters am Montag vor einer Woche ist es deshalb vor dem Uni-Gebäude zu einer Demonstration von rund 100 Studierenden gekommen (PilatusToday berichtete).

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: pilatustoday

Nun reagieren die Verantwortlichen der Universität auf die Kritik. Sie haben entschieden, ab Donnerstag ein Testcenter vor der Uni in Betrieb zu nehmen. Dort können sich sämtliche Studierenden und Mitarbeitenden der Luzerner Hochschulen gratis testen lassen, heisst es in einer Information an die Studierenden, welche PilatusToday vorliegt.

Vorgehen ab November unklar

Bis zum 10. Oktober werden die Testkosten noch vom Bund übernommen. Anschliessend springt die Universität Luzern ein. Sie wird die Testkosten für die Studierenden und Mitarbeiter bis Ende Oktober berappen. Wie es danach weiter geht, wird in der Studenten-Information nicht erwähnt.

Immerhin: Mit dem jüngsten Entscheid der Universität haben die Studentinnen und Studenten zumindest für einen Monat keine Probleme mehr, an ein gültiges Covid-Zertifikat zu gelangen, um an den Vorlesungen teilnehmen zu können.

Was hältst du von diesem Entscheid der Uni? Sag es uns in den Kommentaren.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 28. September 2021 06:13
aktualisiert: 28. September 2021 06:21