Anzeige
Personelles

VBL AG und ihr stellvertretender Direktor trennen sich abrupt

3. Dezember 2021, 16:45 Uhr
In der Geschäftsleitung der Verkehrsbetriebe Luzern AG (VBL) kommt es zu einem abrupten Abgang: Beat Nater, stellvertretender Direktor und Leiter Markt und Vertrieb, verlässt das städtische Unternehmen.
In der Führungsetage der VBL waren sich nicht alle einig, wohin die Reise gehen soll. (Symbolbild)
© KEYSTONE/ALEXANDRA WEY

Die Verkehrsbetriebe und Nater seien «im gegenseitigen Einverständnis» übereingekommen, sich wegen unterschiedlichen strategischen Auffassungen per sofort zu trennen, hiess es in einer Mitteilung des Transportunternehmens vom Freitag.

Die VBL wird seit dem 1. August 2021 von Laurent Roux geleitet. Er löste Norbert Schmassmann ab, der nach 25 Jahren als VBL-Direktor ordentlich in Pension ging.

Quelle: sda
veröffentlicht: 3. Dezember 2021 17:00
aktualisiert: 3. Dezember 2021 16:45