vbl-Bus der Linie 18 hat sich verfahren

12. Juni 2015, 13:51 Uhr
Laut vbl ist niemand verletzt worden
© Tommy Durrer
Laut vbl ist niemand verletzt worden

VBL-Bus verfährt sich

In der Stadt Luzern hat sich am Morgen ein Bus der vbl verfahren. Statt Richtung Friedental fuhr ein Bus der Linie 18 runter Richtung Rotsee. Die Verkehrsbetriebe bestätigten entsprechende Hörermeldungen von Radio Pilatus. Christian Bertschi, Mediensprecher der vbl, sagte auf Anfrage, dass der Buschauffeur anschliessend auf Höhe Urnerhof versucht habe zu wenden. Dabei sei der Bus in der Wiese stecken geblieben. Verletzt worden sei niemand. Der Bus sei unterdessen abgeschleppt worden. 

 

veröffentlicht: 25. Februar 2015 10:39
aktualisiert: 12. Juni 2015 13:51