Theater

«Viel Lärm um nichts» – Freilichtspiele Luzern spielen 2022 wieder

12. April 2022, 15:18 Uhr
Die Freilichtspiele Luzern spielen diesen Sommer wieder auf Tribschen. Geplant ist William Shakespeares «Viel Lärm um nichts» in einer Mundartfassung von Charles Lewinsky, wie die Organisatoren am Dienstag mitteilten.
«Was ihr wollt» machte 2019 den Auftakt einer Shakespeare-Trilogie, welche die Freilichtspiele Luzern nun mit «Viel Lärm um nichts» fortsetzen. (Archivaufnahme)
© KEYSTONE/ALEXANDRA WEY
Anzeige

Die Premiere ist auf den 7. Juni angesetzt, die Derniere ist am 17. Juli. Gespielt wird, unter der Regie von Ueli Blum, bei der Villa Schröder in der Nähe des Schulhauses Wartegg. Lewinsky, Autor von «Fascht e Familie» oder Fertig lustig", verlege die Hochzeitskomödie nach Luzern. Es gehe um Freundschaft, Liebe und Eifersucht.

Der Verein Freilichtspiele Luzern führt seit 2005 im Zweijahresrhythmus im Sommer Theateraufführungen durch. 2021 wurde wegen der Coronapandemie eine Pause eingelegt. Meistens finden die Aufführungen, an denen Laien und Profis mitwirken, auf der Halbinsel Tribschen statt.

2019 spielte der Verein Shakespeares «Was ihr wollt» in einer Fassung von Thomas Hürlimann, indes nicht auf Tribschen, sondern auf einem Industriegelände. Die Schauspielerinnen und Schauspielern waren damals permanent in Schlittschuhen auf einem Kunststoffeisfeld unterwegs.

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. April 2022 15:18
aktualisiert: 12. April 2022 15:18