Wahlen Luzern: FDP und SVP gewinnen

12. Juni 2015, 13:55 Uhr
Grüne, Grünliberale und CVP verlieren - SP/Juso bleibt stabil
Grüne, Grünliberale und CVP verlieren - SP/Juso bleibt stabil
© Kanton Luzern
Anzeige
9. März 2020 - 11:41

Bei den Parlamentswahlen im Kanton Luzern zählen die SVP und die FDP zu den Gewinnern, die Grünen und die Grünliberalen zu den Verlierern.

Im 120-köpfigen Luzerner Kantonsparlament hat der bürgerliche Block auf Kosten der Grünen und der Grünliberalen leicht zulegen können. Ein linker Sitz verschiebt sich von der Juso zur Mutterpartei. Stärkste Partei bleibt die CVP, die einen Sitz einbüsste und noch 38 Mandate hat. Die SVP kommt neu auf 29 (plus 2) Sitze. Auch die FDP legte um zwei Sitze zu. Sie hat neu 25 Mandate.

Die Grünliberalen, die vor vier Jahren auf Anhieb 6 Mandate geholt hatten, konnte nicht mehr weiter zulegen, sondern verlor sogar einen Sitz. Die SP hat neu 16 Sitze, dies weil das Juso-Mandat verloren gegangen ist. Einen Einbruch erlebten die Grünen. Sie verloren 2 Sitze und haben noch 7 Mandate im Kantonsrat.

Parteistärken und Sitzverteilung im Luzerner Kantonsrat (120 Mitglieder):

Partei 2015 2015 2011 2007
CVP 30,86% 38 39 46
SVP 24,11% 29 27 23
FDP 21,04% 25 23 29
SP/Juso 11,85% 16 16 13
Grüne 6,7% 7 9 9
Grünliberale 4,32% 5 6

-

 

Hier geht es zu den gewählten Kandidatinnen und Kandidaten:

veröffentlicht: 29. März 2015 17:35
aktualisiert: 12. Juni 2015 13:55