Zentralschweiz
Luzern

Welpen-Nachwuchs bei Luzerner Polizei: «Wenn sie gross sind, wollen sie Polizeihunde sein»

Nachwuchs bei Luzerner Polizei

«Wenn sie gross sind, wollen sie Polizeihunde sein»

02.07.2024, 10:31 Uhr
· Online seit 02.07.2024, 10:25 Uhr
Gleich zwei neue Welpen sorgen aktuell bei der Luzerner Polizei für «Jöö-Momente». Wie die Polizei auf Social Media preisgibt, werden die Welpen Baron und Pax in den kommenden Monaten trainiert, um Polizeihunde zu werden.
Anzeige

Das Korps der Luzerner Polizei hat zwei neue Mitglieder: die Welpen Baron und Pax. Die beiden stehen am Anfang einer intensiven Ausbildung. Sie sollen eines Tages wie ihre erfahrenen und geschulten Hunde-Kollegen das Team der Polizeihunde verstärken, teilt die Luzerner Polizei auf Social Media mit.

Community ist begeistert

Auch die Community der Luzerner Polizei ist begeistert vom jungen Nachwuchs. «Mehr Zucker geht nicht» oder «so ein niedlicher Hund», schreiben zwei User. Weiter findet man zahlreiche «Jöö-Kommentare» und Herzaugen-Emoijs in der Kommentarspalte auf Instagram.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Erfolgreiche Einsätze dank Polizeihunde

Dass gut ausgebildete Polizeihunde in Luzern durchaus Sinn ergeben, zeigen mehrere erfolgreiche Einsätze der Polizei. So konnte der Polizeihund Rusty kürzlich in Kriens zwei mutmassliche Einbrecher schnappen. Vergangenes Jahr stellte Rusty in Ebikon einen gesuchten Mann, der zur Verhaftung ausgeschrieben war und schnappte in Horw gleich drei Diebe.

(msh)

veröffentlicht: 2. Juli 2024 10:25
aktualisiert: 2. Juli 2024 10:31
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch