Unwetter

Wie der kleine Tornado in Hohenrain wütete

27. Juni 2020, 21:11 Uhr
Seit heute Samstagmorgen heisst es Aufräumen in Hohenrain. Nach dem gestrigen heftigen Gewitter, das sich in Hohenrain bis zu einem kleinen Tornado entwickelte, werden heute Ziegel weggeräumt und abgedeckte Dächer geflickt.

Quelle: PilatusToday

Anzeige

Das Erlebnis steckt Georg Grüter immer noch in den Knochen. Während der Tornado über Hohenrain hinweggefegt ist, haben sich er und seine Frau im Keller in Sicherheit gebracht. Das Dach seines Hauses wurde fast komplett abgedeckt.

Kurz, aber heftig

Am späten Freitagnachmittag hat ein starkes Gewitter innerhalb einer Stunde Strassenunterführungen, Tiefgaragen und Keller in der Zentralschweiz überflutet. Insgesamt gingen bei der Polizei zwischen 16 Uhr und 17 Uhr 130 Notrufe ein.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 27. Juni 2020 21:10
aktualisiert: 27. Juni 2020 21:11