Anzeige
Vor der Abstimmung

Wie viel soll das Parkieren in der Stadt Luzern kosten?

5. Juni 2021, 08:26 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday

Soll man in der Stadt Luzern für das Parkieren mehr zahlen – oder noch mehr bezahlen? Über zwei Vorschläge wird am nächsten Wochende abgestimmt.

Dass das Parkieren in der Stadt Luzern künftig pro Stunde 3 Franken statt 2.50 Franken kosten soll, damit sind politisch alle einverstanden. Für Diskussionen sorgen jedoch die weiteren Details rund um das künftige Parkregime.

Für die Grünen und die SP geht der Vorschlag der Stadt zuwenig weit. Man will in Zukunft weniger Parkplätze bei Neubauten und eine teurere Parkkarte für den öffentlichen Raum. «Das fixe Parkieren auf öffentlichem Grund mit einer Parkkarte ist heute eigentlich zu attraktiv», sagt Yannick Gauch, Co-Präsident der SP Stadt Luzern. Dafür stünden private Parkplätze in Quartieren leer oder sie würden an auswärtige Pendler*innen vermietet. Die öffentlichen Parkplätze in der Stadt sollen für Kurzzeitparkierer frei bleiben, die zum Beispiel zum Einkaufen fahren. 

Die Bürgerlichen sind nicht einverstanden mit den Forderungen der Grünen und der SP. Sie unterstützen die Idee der Stadtregierung. «Mit unserem Vorschlag wird man nicht geschröpft als Bewohner, der auf eine Parkkarte angewiesen ist», sagt Marco Baumann, Fraktionschef FDP der Stadt Luzern. So würden ausserdem in den Aussenquartieren weiterhin ausreichend Parkplätze zur Verfügung stehen. 

Was Adrian Borgula, Mobilitätsdirektor der Stadt Luzern (Grüne), dazu sagt, erfährst du im Video oben. 

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 5. Juni 2021 08:26
aktualisiert: 5. Juni 2021 08:26