Gemeindefinanzen

Willisau übertrifft budgetierten Gewinn um 1,7 Millionen Franken

7. April 2022, 16:35 Uhr
Die Stadt Willisau blickt auf ein erfreuliches Finanzjahr 2021 zurück. Bei einem Gesamtaufwand von 86 Millionen Franken schliesst die Rechnung mit einem Ertragsüberschuss von 8,6 Millionen Franken. Budgetiert war ein Gewinn von 6,9 Millionen Franken.
Willisau geht finanziell gestärkt in die Zukunft. (Archivaufnahme)
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Anzeige

Der Stadtrat führt in einer Mitteilung vom Donnerstag die Verbesserung auf der Ausgabenseite auf die Budgetdisziplin und tiefere Zinskosten zurück, auf der Einnahmenseite konnten Mehreinnahmen bei den Sondersteuern sowie ein Liegenschaftsverkauf verbucht werden. Negativ auf den Rechnungsabschluss ausgewirkt haben sich die Coronapandemie sowie die Regenfälle im Sommer, welche Gemeindestrassen beschädigt haben.

Die Stadt Willisau hatte auf 2021 mit der Gemeinde Gettnau fusioniert. Sie erhielt deswegen vom Kanton einen einmaligen Fusionsbeitrag von 7 Millionen Franken. Dieser Betrag sei in der Rechnung 2021 eingerechnet, teilte der Stadtrat mit.

Der positive Rechnungsabschluss stärke die Eigenkapitalbasis der Stadt, hiess es in der Mitteilung. Es könnten nun Reserven für kommende Aufgaben geschaffen werden.

Die Stimmberechtigten werden am 23. Mai an einer Gemeindeversammlung über die Rechnung 2021 befinden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 7. April 2022 17:04
aktualisiert: 7. April 2022 17:04