Anzeige
Kanton Luzern

Zahl der Schülerinnen und Schüler in Isolation und Quarantäne verdoppelt sich

17. November 2021, 17:09 Uhr
Die Schulen im Kanton Luzern haben weiterhin mit steigenden Fallzahlen zu tun. Dies wirkt sich auf die Zahl der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrerschaft aus, die entweder in Quarantäne oder sogar in Isolation sind.
Leere Schulzimmer sind im Kanton Luzern im Moment keine Seltenheit.
© KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER

Im Kanton Luzern wird in der Statistik zwischen Quarantäne und Isolation sowie zwischen Schulstufen unterschieden. Es gilt das repetitive Testen, positive Fälle werden in Quarantäne oder Isolation geschickt.

Quarantäne und Isolation im Kanton Luzern

«Je nach Entwicklung der epidemiologischen Lage und anderer Rahmenbedingungen kann es zu Anpassungen bei den Prozessen kommen», hiess es letzte Woche vom Luzerner Gesundheits- und Sozialdepartement auf Nachfrage von PilatusToday und Tele 1.

Obwohl sich quasi sämtliche Zahlen innerhalb einer Woche verdoppelt haben, sieht man beim Kanton Luzern vorläufig keinen Handlungsbedarf. Beim zuständigen Bildungs- und Kulturdepartement wird betont, dass man gut aufgestellt sei. Im Gegensatz zu anderen Kantonen habe man beispielsweise die Maskenpflicht seit September nicht aufgehoben. Deshalb plane man, aktuell den «Status quo» beizubehalten, wie es auf Nachfrage heisst. Regula Huber, Leiterin Kommunikation, sagt jedoch einschränkend, dass man die Situation beobachte und weitere Massnahmen nicht per se ausgeschlossen seien.

(kra)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 17. November 2021 20:12
aktualisiert: 17. November 2021 17:09