Anzeige
Migros

Zentralschweizer Fitnessmarkt wird neu aufgestellt

8. September 2021, 10:17 Uhr
Die Migros ordnet das Geschäft mit Fitnesscentern neu. Die Marken «ONE Training Center» und «Only Fitness» verschwinden. Ein Stellenabbau ist nicht geplant.
Die Marken «ONE Training Center» und «Only Fitness» verschwinden.
© KEYSTONE/Gaetan Bally

Die Migros gehört hierzulande zu den ganz grossen Playern in der Fitnessbranche. Nun will sie diese Marke noch stärker machen, berichtet die «Luzerner Zeitung». Die Migros-Genossenschaften Aare, Luzern und Zürich bündeln ihr Fitnessgeschäft künftig unter dem Dach der Activ Fitness AG. Damit wächst das Migros-Tochterunternehmen per kommendem Jahr um 43 Fitnesscenter.

Konkret werden die von der Migros Luzern (Fitnesspark, ONE Training Center, Only Fitness) sowie der Genossenschaft Migros Aare (Fitnesspark, Fitnessclub, Only Fitness) betriebenen Fitnesscenter in die Activ Fitness AG integriert. Ab 2022 sollen sie nur noch unter den Marken «Fitnesspark» und «Activ Fitness» auftreten.

Keine Entlassungen geplant

Auswirkungen für die betroffenen Mitarbeiter soll der Schritt keine haben, versichert die Migros in einer Mitteilung. Aktuell sind 964 Mitarbeitende in den Fitnessanlagen in der Zentralschweiz beschäftigt.

Auch für die Zentralschweizer Kunden soll die Zusammenlegung Vorteile mit sich bringen. Sie sollen schrittweise von einem verbesserten Preis-Leistungs-Verhältnis und einem «attraktiven schweizweit durchgängigen Netz an Trainingsmöglichkeiten» profitieren, heisst es weiter.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 8. September 2021 09:38
aktualisiert: 8. September 2021 10:17