Zentralschweiz
Luzern

Zu wenig Schulraum: In Kriens werden Schulhaus-Module aufgestockt

Aufstockung

Schulhaus Kuonimatt in Kriens: Raumerweiterung geplant

· Online seit 08.07.2024, 09:35 Uhr
Um den Schulraum beim Schulhaus Kuonimatt zu erweitern, will die Krienser Stadtregierung zwei Etagen auf das besehende Schulhausmodul aufstocken. Das letzte Wort zur Umsetzung des Projekts jedoch wird das Krienser Stadtparlament haben.
Anzeige

Der knappe Schulraum in der Kuonimatt ist bereits seit Jahren Thema in Kriens. Neue Unterrichtsformen, ein steigender Bedarf nach Betreuungsangeboten und eine Zuname an schulpflichtigen Kindern tragen kaum zur Entspannung der Situation bei. Nach den provisorischen Massnahmen der letzten Jahre plant die Krienser Stadtregierung nun konkretere Projekte.

Schulraum zurück auf Kuonimatt bringen

Man will den externen Schulraum wieder zurück auf das Areal der Kuonimatt holen. Um das zu bewerkstelligen, wird man das bestehende Schulhaus um zweit weitere Stockwerke ausbauen. 800 Quadratmeter neue Schulflächen sollen so bereitgestellt werden können. Gleichzeitig verbaut man keine Freizeitflächen.

Lärmbelastung für Quartier reduzieren

Bereits beim Bau des schon bestehenden Gebäudes hatte man diese Option einberechnet. Da nun entsprechender Bedarf besteht, hat sich die Stadtregierung für den Ausbau entschieden. Zusammen mit einer Begleitkommission, die sich aus Lehrpersonen und der Quartierbevölkerung zusammensetzt, wurden Ansätze für Optimierungen entwickelt. So etwa soll der Eingang zum Modul nach der Aufstockung auf der von den Wohnquartieren abgewandten Seite erstellt werden, um in den Wohnquartieren die Lärmbelastung zu reduzieren. Dazu wird das Modul mit einem Aussenlift erschlossen, womit die Nutzung im Schulunterricht viel an Flexibilität gewinnen würde. Ausserdem setzt man auf Barrierefreiheit.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Fertigstellung bis Spätsommer 2025

Im Herbst will die Stadtregierung nun ein konkretes Projekt vorlegen, damit dem Stadtparlament ein exakter Baukredit unterbreitet werden kann. Fertiggestellt werden soll das Projekt schliesslich bis im Spätsommer 2025. Dann könnten zwei weitere Klassen inklusive Gruppenräume, Förder- und Betreuungsangebote der Tagesstruktur zur Verfügung stehen.

veröffentlicht: 8. Juli 2024 09:35
aktualisiert: 8. Juli 2024 09:35
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch