Rain

Zwei Babys und vier Erwachsene bei Auffahrunfall verletzt

14. August 2022, 15:24 Uhr
Sechs Personen verletzten sich am Samstagabend in Rain bei einer Auffahrkollision. Drei Erwachsene und zwei Säuglinge mussten durch den Rettungsdienst ins Spital gefahren werden. Eine Person wurde mit dem Rettungshelikopter ins Spital geflogen. Die Kantonsstrasse war für rund fünfeinhalb Stunden gesperrt.
Alle Unfallbetiligten wurden bei der Kollision verletzt.
© Luzerner Polizei

Kurz nach 22.00 Uhr fuhr ein 24-jähriger Autofahrer in Begleitung eines Mitfahrers auf der Kantonsstrasse von Hildisrieden Richtung Rain. Im Gebiet «Gänterli» kam es zu einer massiven Auffahrkollision mit einem in gleicher Richtung fahrenden Auto, besetzt mit zwei Erwachsenen und zwei Säuglingen.

Sämtliche beteiligte Personen wurden beim Unfall verletzt, teilt die Luzerner Polizei mit. Drei Erwachsene und zwei Säuglinge wurden durch den Rettungsdienst ins Spital gefahren. Eine Person wurde mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen. Zu den erlittenen Verletzungen liegen derzeit keine näheren Angaben vor.

Alkoholtest positiv

Eine Atemalkoholprobe beim mutmasslichen Unfallverursacher ergab einen Wert von mehr als 1 Promille. Er musste sich einer Blut- und Urinentnahme unterziehen, schreibt die Luzerner Polizei weiter. Die Kantonsstrasse zwischen Hildisrieden und Rain musste für rund fünfeinhalb Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Sachschaden von 30'000 Franken

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbar und mussten abtransportiert werden. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von gut 30'000 Franken. Im Einsatz standen mehrere Teams des Rettungsdienstes 144, ein Rettungshelikopter und die Feuerwehren Rain und Emmen.

Der Sachschaden beläuft sich auf rund 30'000 Franken.
© Luzerner Polizei

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 14. August 2022 10:07
aktualisiert: 14. August 2022 15:24
Anzeige