Mit Pistole, aber ohne Beute

Zwei Maskierte überfallen Geschäfte in Luzern und Littau

10. August 2022, 12:47 Uhr
Im Luzerner Ortsteil Littau gab es am Dienstagmorgen ein Raubüberfall auf einen Tankstellenshop. Zwei maskierte Männer flüchteten ohne Beute. Am Nachmittag überfielen zwei Männer ein Geschäft in der Stadt Luzern. Sie konnten im Rahmen der Fahndung von der Luzerner Polizei festgenommen werden. Gemäss ersten Ermittlungen besteht der Verdacht, dass die beiden Männer für beide Raubüberfälle verantwortlich sind.

Quelle: PilatusToday / David Migliazza

Am Dienstagmorgen, 9. August 2022, kurz vor 09.30 Uhr, betraten zwei maskierte Männer einen Tankstellenshop an der Thorenbergstrasse im Luzerner Ortsteil Littau. Einer der Männer war bewaffnet mit einer Faustfeuerwaffe. Eine Angestellte konnte das Geschäft nach kurzer Zeit verlassen, worauf die Täter ohne Beute flüchteten. Beim Raub wurde niemand verletzt.

Etwas später, kurz nach 13.30 Uhr, betraten zwei maskierte Männer ein Geschäft an der Murbacherstrasse in der Stadt Luzern. Wiederum war einer der Täter mit einer Faustfeuerwaffe bewaffnet. Auch in diesem Fall flüchteten die Männer ohne Beute. Eine Person wurde leicht verletzt.

Die mutmasslichen Täter konnten nach einer kurzen Flucht von der Luzerner Polizei am Bundesplatz festgenommen werden. Bei den festgenommenen Personen handelt es sich um zwei Schweizer im Alter von 32 und 35 Jahren. Gemäss ersten Ermittlungen dürften die Männer für beide Raubüberfälle verantwortlich sein.

Die Untersuchungen führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 10. August 2022 10:56
aktualisiert: 10. August 2022 12:47
Anzeige