Anzeige
Ab 1. Mai

Neue Chefin für die Lungenliga Zentralschweiz

9. Februar 2021, 09:21 Uhr
Die Zentralschweizer Lungenliga hat eine Nachfolgerin für den Chefposten gefunden. Die 37-jährige Tina Meyer wird den bisherigen Geschäftsführer Matthias Moritz ersetzen, der die Organisation Ende Mai verlässt.
Die 37-jährige Tina Meyer wohnt in Ennetmoos und war vorher beim Krienser Unternehmen ratio AG Mitglied der Geschäftsleitung.
© Lungenliga Zentralschweiz

Vor ihrem Engagement bei der Lungenliga war Tina Meyer während zehn Jahren in verschiedenen Funktionen für das Unternehmen Ratio AG aus Kriens tätig, schreibt die Lungenliga Zentralschweiz am Dienstag. 

Die 37-jährige Betriebsökonomin aus Ennetmoos war in der Vergangenheit zudem Leiterin Kommunikation und Medien bei der ehemaligen Stadtpolizei Luzern. Noch-Geschäftsführer Matthias Moritz wird sich ab Juni selbständig machen und sich als Unternehmensberater den Themen «Unternehmensentwicklung, Change-Management und Führungsentwicklung» widmen, heisst es weiter. 

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 9. Februar 2021 09:21
aktualisiert: 9. Februar 2021 09:21