Tödliches Unglück

36-Jährige stürzt am Pilatus Abhang herunter und stirbt

14. August 2022, 06:55 Uhr
Auf dem Pilatus im Bereich Gsäss hat sich am Samstagnachmittag ein tödlicher Bergunfall ereignet. Eine 36-jährige Berggängerin ist im steilen Gelände abgestürzt und hat sich dabei tödliche Verletzungen zugezogen.
Eine 36-jährige Berggängerin ist am Samstagnachmittag beim Abstieg vom Pilatus abgestürzt und hat sich tödliche Verletzungen zugezogen, wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilte. (Archivbild)
© KEYSTONE/URS FLUEELER

Am Samstagnachmittag, um circa 16:00 Uhr, erhielt die Kantonspolizei Nidwalden die Meldung, wonach im Bereich Gesäss am Pilatus eine Person über einen steilen Abhang abgerutscht sei. Die aufgebotene Rega konnte die in der Zentralschweiz wohnhafte 36-jährige Berggängerin rasch loklasieren.

Die Verunglückte war mit einer Begleitperson auf dem Abstieg vom Pilatus. Im Bereich Gsäss kam sie aus noch ungeklärten Gründen vom Weg ab und stürzte rund 100 Meter über steiles Gelände ab, wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilt. Dabei zog sie sich tödliche Verletzungen zu.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Nidwalden den genauen Unfallhergang. Im Einsatz standen nebst der Staatsanwaltschaft Nidwalden, die Kantonspolizei Nidwalden, die Rega sowie ein ausserkantonales Care-Team zur Betreuung der Angehörigen.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 14. August 2022 06:34
aktualisiert: 14. August 2022 06:55
Anzeige