Stans

Auffahrkollision mit 2,4 Promille verursacht grossen Sachschaden

20. November 2020, 10:51 Uhr
Der Verursacher des Unfalls war stark alkoholisiert.
© Keystone
Am Donnerstagnachmittag hat sich auf der Stansstaderstrasse in Stans ein Auffahrunfall ereignet. Eine stark alkoholisierte Person fuhr in ein Auto. Verletzt wurde niemand, es entstand aber ein grosser Sachschaden.

Wie die Kantonspolizei Nidwalden in einer Mitteilung schreibt, hat sich der Unfall um ca. 16.45 Uhr ereignet. Die beiden involvierten Fahrzeuge waren von Stansstad in Richtung Stans unterwegs. Bei der Ampel vor der Autobahnüberführung kam es zum Zusammenstoss. Wobei die genauen Umstände noch nicht klar sind, wie die Kantonspolizei Nidwalden auf Nachfrage gegenüber PilatusToday und Tele 1 sagte.

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der beschuldigte Autofahrer stark alkoholisiert war. Der durchgeführte Atemlufttest ergab einen Wert von 2,4 Promille.

Dem Automobilisten wurde der Führerausweis vorläufig abgenommen. Die beiden Fahrzeuge mussten von einem Abschleppunternehmen abtransportiert werden.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 20. November 2020 10:51
aktualisiert: 20. November 2020 10:51