Anzeige
Nidwalden

Dieser Kreisel sorgt in Stans für Kopfschütteln und platte Reifen

4. August 2021, 09:33 Uhr
Die neue Verkehrsführung beim Kreisel Kreuzstrasse in Stans sollte mehr Sicherheit für die Verkehrsteilnehmer bringen. Stattdessen scheinen neue Gefahren zu entstehen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Ein zweispuriger Kreisel, der mittendrin einspurig wird. Wer dies zu spät sieht, bemerkt dies in Stans womöglich erst, wenn es rumpelt. Weil die Verengung beim Kreisel Kreuzstrasse durch hohe Trennsteine markiert ist, werden diese häufig angefahren. Dies zeigen die abgebrochenen Kanten der Randsteine.

Schon am ersten Tag der neuen Verkehrsführung küsste ein Reifen der benachbarten Garage die gelb-schwarzen Steine. Das Ergebnis: eine total zerbeulte Felge. Das Auto musste abgeschleppt werden.

Das Bundesamt für Strassen (Astra) verteidigt die neue Verkehrsführung. Schon zuvor kam es am Kreuzstrasse-Kreisel immer wieder zu Unfällen. Doch die Randsteine sind nicht die einzige neue Gefahr im Knatsch-Kreisel. Mehr siehst du im Video.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 4. August 2021 09:24
aktualisiert: 4. August 2021 09:33