Littering

Kampagne «suibr bliibe» kommt in einer ungünstigen Zeit

1. April 2020, 19:46 Uhr
Werbung

Quelle: Tele 1

Auch wenn wir momentan drin bleiben sollten: Es werden wieder die Tage kommen, an denen die Leute mit Sack und Pack an die Gewässer pilgern um dort auf ihrem Einweg-Grill ihre Cervelat zu braten. Doch vielleicht geht es dieses Jahr auch einmal ohne Littering?

Mit der Kampagne «suibr bliibe» sagt der Kehrichtverwertungsverband des Kantons Nidwalden dem Littering den Kampf an. Während drei Monaten sollte die Nidwaldner Bevölkerung mittels einer breit angelegten Plakatkampagne, einer Wanderausstellung und weiteren Massnahmen die auf öffentlichkeitswirksame Weise darauf aufmerksam machen, dass entsorgen statt wegwerfen angesagt ist.

Corona kam dazwischen

«Nun ist uns halt der Coronavirus dazwischen gekommen und wir können die Öffentichkeit nicht in dieser Art informieren», erklärt Adolf Scherl. Trotzdem habe es Platz für das Thema Littering, denn es werde auch eine Zeit nach dem Corona geben. Bis dahin will der Kehrichtverwertungsverband die Zeit nutzen, um der Bevölkerung präventiv ins Gewissen zu reden.

Werbung

Quelle: Tele 1

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 1. April 2020 19:46
aktualisiert: 1. April 2020 19:46