Zentralschweiz
Nidwalden

Kanton Nidwalden leistet mit 20'000 Franken Soforthilfe für Unwetterschäden im Wallis, Tessin und Graubünden

Kanton Nidwalden

«Zeichen der Verbundenheit» – 20'000 Franken Soforthilfe nach Unwetter

03.07.2024, 13:26 Uhr
· Online seit 03.07.2024, 10:26 Uhr
Die grossen Unwetterschäden in den Kantonen Wallis, Tessin und Graubünden sind in aller Munde. Nun bietet der Kanton Nidwalden erste Soforthilfe – mit 20'000 Franken.
Anzeige

Vier Menschen starben am vergangenen Wochenende bei den Unwettern im Tessin und Wallis. Brücken stürzten ein. Hab und Gut wurde vernichtet. Zerstörung in vielen Regionen. Es sind unschöne Bilder und Geschichten, die uns in diesen Tagen erreicht haben.

So hilft die Armee in den betroffenen Regionen:

Quelle: Keystone-SDA / CH Media Video Unit / Linus Bauer

Blöchliger: «Bilder gingen unter die Haut»

Währenddessen zeigt sich der Kanton Nidwalden betroffen. Und solidarisch. «Die Bilder der Zerstörung sind unter die Haut gegangen. Besonders tragisch ist, dass Menschen in den Fluten ihr Leben verloren haben und noch immer Personen vermisst werden», hält Finanzdirektorin Michèle Blöchliger in einer Medienmitteilung fest.

20'000 Franken aus Lotteriefonds

Es wurde beschlossen, die Glückskette mit 20'000 Franken zu unterstützen. Entnommen werde der Betrag dem kantonalen Lotteriefonds. Die Glückskette würde sich auf Soforthilfe von Menschen in den am stärksten von Unwetter heimgesuchten Gebieten konzentrieren. Rasch und unbürokratisch könne so geholfen werden.

«Mit dem Beitrag wollen wir direkt unterstützen und gleichzeitig ein Zeichen der Verbundenheit mit der notleidenden Bevölkerung aussenden», sagt Michèle Blöchliger.

(red.)

veröffentlicht: 3. Juli 2024 10:26
aktualisiert: 3. Juli 2024 13:26
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch