Knatsch in Nidwalden

Kritische Stimmen gegen mögliches Biker-Gesetz

6. Juni 2020, 07:51 Uhr
Zurzeit ist es ein grosses Thema: Der Konflikt zwischen Bikern, Wanderern und Landbesitzern. Es geht sogar so weit, dass Nidwaldner Bauern die Wanderwege mit selbst gebauten Schranken versperren. Biker fordern mehr Toleranz und klare Richtlinien.

Quelle: PilatusToday

Grundsätzlich dürfen Biker überall durchfahren, wo sich der Weg eignet – so steht es im Strassenverkehrsgesetz. Sprich: Nebst den offiziellen Bike Trails dürfen Biker auch auf gut ausgebauten Wanderwegen durchfahren. Konkretere Regeln dazu gibt es in den meisten Kantonen noch nicht. So auch in Nidwalden.

Ein mögliches Gesetz kommt nicht bei allen gut an. Der SVP-Kantonsparlamentarier von Nidwalden, Armin Odermatt, möchte verhindern, dass man ein Gesetz macht. «In Appenzell ist es sehr streng. Dort dürfen Biker nirgends fahren. In Graubünden hingegen ist es liberaler und es darf fast überall gefahren werden.» Mit einem Gesetz gäbe es, so Odermatt, immer viele Verlierer, die eingeschränkt würden. Im Extremfall dürften Biker nur noch auf signalisierten Routen fahren, was keine Lösung sei. Besser wäre, wenn Wanderer, Biker und Landbesitzer gemeinsame Wege zusammengehen. «Für die Landwirtschaft könnte es auch eine Chance sein. Wenn etwa Bauern ein Lädeli haben, bei dem Biker etwas konsumieren können», meint Odermatt. Im Kanton Nidwalden gäbe es viel Potential.

«Viel wichtiger wäre, dass man die Konzepte nun angeht»

Bereits am vergangenen Wochenende haben sich Landbesitzer und Vertreter der Biker für einen Austausch getroffen. Für Thomas Vetterli von «Bike Zentralschweiz» braucht es klare Richtlinien. Ein Gesetz wäre aber nur ein Teil davon: «Viel Wichtiger wäre, dass man die Konzepte nun angeht. Auch im Hinblick auf die Grundeigentümer, die Umweltverbände und die Wanderer generell», so Vetterli. Gemäss seinen Aussagen könnten so kantonale Konzepte erstellt werden, damit man wisse, wie das Gesetz aussehen soll. So würden sowohl Landbesitzer, Wanderer wie auch Biker glücklich sein.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 6. Juni 2020 07:51
aktualisiert: 6. Juni 2020 07:51
Anzeige